Skip to main content

BLICKVANG.com >> Die Plattform für Actioncams, DSLR, Kameras, Drohnen & mehr !

Bildbearbeitung auf dem Laptop

Warum werden Bilder bearbeitet? Hier gibt es sowohl objektive als auch subjektive Gründe. Grundsätzlich ist das menschliche Auge natürlich besser als jede Kamera. Die Reichweite und auch die Sichtwinkel sowie die menschlichen Möglichkeiten stellen jedes Zubehör und jede Kamera in den Schatten. Daher sollte ein Teil beziehungsweise Grund der Bildbearbeitung sein, dass Schwächen einer Kamera ausgeglichen werden um ein Bild dem menschlichen Blick anzunähern.

Störende Objekte können enfernt werden

Manchmal kann Bildbearbeitung aber auch ganz andere Gründe haben. Wird zum Beispiel ein Bergsee oder ein Bergpanorama durch einen Mülleimer gestört, so kann dieser einfach entfernt werden. Schließlich sollte das Bild ja auch die ganze Schönheit und Unberührtheit der Natur zeigen. Was jedoch der Betrachter als schön empfindet ist immer subjektiv.
Die Kernfrage in der Bearbeitung ist daher welche Geschichte erzählt werden soll. Nicht nur im TV oder im Internet – oder Zeitungen werden Geschichten erzählt. Ihr Foto erzählt Ihre Geschichte. Aus diesem Grund sind die Helfer in der Bildbearbeitung immer gefragt.

Wie sorgen Sie also dafür, dass Ihr Bild Ihre Geschichte erzählt – und was müssen Sie beachten, dass Sie Ihre Geschichten so bearbeiten können, dass Ihre persönliche Note zum Ausdruck kommt?

Ein Laptop kann ein großes Budget verschlingen

Ein Laptop oder das Notebook für die Bildbearbeitung kann laut der unabhängigen Berichte auf https://www.laptopeulen.de/ schnell ins Geld gehen. Immerhin gehören die diversen Programme zur Bildbearbeitung zu den Programmen, die eine starke Rechenleistung für flüssiges Arbeiten benötigen. Darüber hinaus sollte der Bildschirm mindestens 15 Zoll und eine vernünftige Pixeldichte aufweisen. Je größer der Bildschirm und je hochauflösender das Display ist umso einfacher lässt es sich arbeiten. Ebenso empfiehlt sich eine ausreichender Speicherplatz und eventuell auch eine zweite oder externe Festplatte zur sicheren Datenspeicherung.

  • Display – die Anzeige sowohl die Bauart als auf die Auflösung sind entscheidend damit es auch wirklich Spaß macht. Am besten sind Full-Hd Screens mit hoher Auflösung
  • RAM – der Arbeitsspeicher gerade große Projekte – aber auch gängige Bildbearbeitungsprogramme benötigen jede Menge RAM – auch hier gilt: lieber zu viel als zu wenig – und dafür länger Freude am Gerät!
  • CPU – der Prozessor bildet die dritte wichtige Komponente. Dieser ist für alle Rechenprozesse und damit auch die gesamte Grafik-Darstellung zuständig. Aus diesem Grund sollte hier nicht gespart werden!

Geniale Grafik-Tools – das Bildbearbeitungsprogramm

Der PC kann noch so gut sein – hilft aber nichts wenn nicht auch das richtige Programm genutzt wird. Es gibt viele gute Programme für den Laptop oder das Notebook. Nicht immer muss dieses viel Geld kosten. Es kommt darauf an wofür Sie das Programm benötigen – was Sie bearbeiten möchten und auch wie häufig. Bildbearbeitungsprogramme unterscheiden sich sowohl im Preis als auch im Funktionsumfang. Vor dem Kauf sollten Sie wissen, dass nicht alle Korrekturmöglichkeiten für Einsteiger zwingend erforderlich sind und manche Einstellmöglichkeiten auch schnell zur Überforderung führen. Zu wenig Einstellmöglichkeiten können das Programm aber auch langweilig werden lassen womit Frust entsteht.

Worauf sollten Sie beim Kauf einer guten Bildbearbeitung achten?

Es gibt verschiedenste Einstellmöglichkeiten und Bearbeitungsfunktionen – nur wenige Programme unterstützen wirklich alle Funktionen. Die wichtigsten Funktionen möchte ich Ihnen näher bringen: Helligkeit und Kontrast schnell ist ein Foto zu hell oder zu dunkel. Zu viel Sonne oder zu wenig Blitz und schon ist ein wunderschönes Foto nur schwer erkennbar. Mit den Einstellvarianten „Helligkeit und Kontrast“ können Sie hier einfach und schnell nachjustieren und ein helles oder dunkles Foto schnell zum perfekten Schnappschuss machen.

Automatische Bildoptimierung bedeutet, dass Sie gar nicht mehr viel machen müssen. Das Bildbearbeitungsprogramm erkennt durch die hinterlegten Parameter automatisch wo man eventuell etwas bearbeiten müsste und macht dies automatisch. Sie müssen nicht mehr viel machen – sondern nur Kleinigkeiten und Sonderwünsche bearbeiten. Lassen Sie die Arbeit einfach machen!
rote Augen Korrektur ist dann notwendig, wenn der Blitz die Pupillen rot glänzen lässt. Wunderschöne Fotos können schnell ein Gräuel sein wenn die Protagonisten zum Beispiel alle rote Augen haben. Dieser Effekt kann schnell von dem eigentlich sehr gelungenem Schnappschuss ablenken.

Merken

Merken



Ähnliche Beiträge